Esoterik: neue alte Magie vs. Spiritualität - die Versklavung setzt im Bewusstsein an

Esoterik Magie Liebe

Esoterik – kein Einweihungsweg

 

Der Begriff Esoterik (griech.) bedeutet "dem inneren Bereich zugehörig"; d.h. eine philosophisch-mystische Lehre ist nur wenigen eingeweihten Personen zugänglich. Dieser wertneutrale Begriff lässt zunächst auf keine bestimmten Inhalte schließen.

 

Höheres Wissen um die Zusammenhänge der Welten ist nicht einfach zu erlangen, und wer den "Einweihungsweg" geht, der erarbeitet sich machtvolle Instrumente der Erkenntnis. Es gibt in allen Kulturen "Kreise von Eingeweihten", Geheimbünde und Logen. Meine Vermutung ist, dass diese zumeist von den Dunkelmächten erschaffen wurden, und Ihre Mitglieder nach wie vor kontrolliert und gesteuert werden. Die Zugehörigkeit zu einem „Zirkel“ endet nicht mit dem physischen Tod, sondern bleibt über Raum und Zeit hinaus erhalten, wenn der Vertrag nicht nachhaltig aufgehoben, und sämtliche Bindungen gelöst wurden.

 

Dass hohes Mysterien-Wissen nur Eingeweihten zugänglich ist, soll dem Schutz des einzelnen Menschen dienen. Denn den Einweihungsweg zu gehen, ist mit zahlreichen möglichen Gefahren für Körper, Geist und Seele verbunden. Tatsächlich ist es so, dass der Mensch seit Jahrtausenden durch Einwirken von "gott-abgewandten" Bewusstseinen von seinen natürlichen Fähigkeiten übersinnlicher Wahrnehmung mehr und mehr getrennt wurde, damit jene dauerhaft auf seine Lebenskraft zugreifen können. Menschen mit hohen spirituellen Fähigkeiten wurden systematisch missbraucht, traumatisiert und gefügig gemacht, und werden es noch heute. Viele Seelen von "damals" sind ebenfalls noch heute an diese Mächte gebunden und ihnen unterworfen.

 

Die Bezeichnung "Esoteriker" steht dieser Tage allgemein für Menschen, die zwischen Himmel und Erde mehr vermuten, als naturwissenschaftlich erklärt werden kann. Sei es, dass sie aufgrund medialer Begabung Hilfe benötigen, oder im Sinne einer „religiösen“ Selbstfindung nach einem passenden Weltdeutungshorizont suchen, da sie sich in den Weltkirchen verständlicherweise nicht mehr zu Hause fühlen. Diesen Umstand haben wir Massen-Manipulationen negativer Wesen zu verdanken, die keine Gelegenheit auslassen, Menschen zu beeinflussen, spirituelles Bewusstsein und mediale Begabung bei anderen lächerlich zu machen. Dies ist nur möglich, weil der Mensch über die Zeit immer mehr von seiner Seele getrennt wurde, und heute nicht mehr Bauch und Herz im Verbund das Bewusstsein nutzen, sondern sich vor allem der Kopf durchsetzen möchte.

 

Licht und Liebe: Unbewusstheit und Leugnen der Schattenwelt

 

Die Esoterik ist ein großer Tummelplatz, auf dem sich gegensätzliche Kräfte messen. Es mischen sich vereinzelt seriöse Angebote zur spirituellen Sinnsuche mit vielen halbseidenen, die vom Wege ablenken oder vorsätzlich in geistige Gefangenschaft führen. Neben wenigen Produkten aus lichtvollen Quellen, deren Inhalte wahrhaft aufklären und Sie auf Ihrem Weg in die Selbstermächtigung führen können, haben die meisten anderen das genaue Gegenteil zum Zweck. Die Sofort-Erkenntnis-Angebote des Eso-Marktes entweihen viele Mysterien, und verführen den mit Halbwahrheiten gefütterten Menschen dazu, sich missbräuchlich zu betätigen, der EGO-Fallen gibt es hier vieler.

 

Licht-und-Liebe-Esoterik leugnet die Existenz der Schattenwelten, und unterwirft ihre Anhänger dem Trugschluss, das Dunkle gäbe es nicht, und müsse folglich auch nicht überwunden werden. Durch diese Inszenierung vereiteln Dunkelmächte unser Unterscheidungsvermögen, und erschweren unsere persönliche Schattenarbeit, ohne die spirituelle Erkenntnis nicht möglich ist. Man mache sich an dieser Stelle bewusst, dass sich das Böse für gut hält. Weigern wir uns, objektive Kriterien der gott-verneinenden Bewusstseine zu entlarven und diese von den gott-zugewandten zu unterscheiden, haben wir keine Chance, uns selbst zu erkennen. Wir unterliegen den Verführungen und verstricken uns immer mehr im Dickicht der Unkenntnis. Damit sind wir manipulierbar zu unserem eigenen Schaden und dem anderer.

 

Paradigmenwechsel: Wandel spiritueller Werte?

 

Die Dogmen der Weltreligionen werden heute von vielen Menschen kritisch gesehen und verlieren Anhänger. Machtstrukturen werden gelockert, und zahlreiche Leichen aus den Kellern geholt. Schaut man sich an, was heute alles aus den Katakomben christlicher Klöster hervorgeholt wird, nämlich die Reste tausender Säuglingsskelette, so darf letzteres durchaus wörtlich genommen werden. Viele Menschen erkennen allmählich, dass sämtliche religiöse Institutionen und Glaubenslehren verzerrt und indoktriniert sind, um ihre Seelen zu binden. Und die besondere Bindungskraft liegt in der freiwilligen Anhängerschaft und Unterwerfung.

 

Der nach Erkenntnis und Mündigkeit strebende Mensch bleibt mit unerfüllter Sehnsucht auf der Strecke. Er wird Anhänger der Ersatz-Religion "Naturwissenschaft", die sich auf den Glauben an ein materielles Weltbild gründet und welche die Existenz und Bedeutung der astralen Welten vollständig ausklammert. Letztere aber sind es, welche jeglichem Ausdruck unseres materiellen Lebens seine Form verleihen (vgl. „Morphogenetisches Feld“).

 

Vielleicht verirrt sich der Suchende im Dschungel missbräuchlicher Esoterik oder er lässt sich Werte einpflanzen, die vor allem auf Konsum ausgerichtet sind, und ihn auf diese Weise dauerhaft gefügig machen. Jemand, der seine Zweifel im Hinblick auf gängige Lehrmeinungen äußert, gibt sich der Lächerlichkeit preis oder wird mitleidig betrachtet, als hätte er eine ernsthafte Störung. Dabei versucht er nur verzweifelt, wieder in Kontakt mit sich und der QUELLE ALLEN SEINS zu kommen, die in uns und durch uns hindurch wirkt – fernab von jeder Ideologie.

 

Die Versklavung fängt im Bewusstsein an

 

Für die Obrigkeit eines Staates ist es günstig, wenn der Bürger sich seiner eigenen Macht und Fähigkeiten nicht bewusst wird. Die Knechtschaft der Bürger wurde viele Jahrhunderte lang von Staat und Kirche systematisch erzwungen und aufrechterhalten. Daran hat sich im Prinzip nichts verändert, auch wenn jede Kultur vielleicht etwas andere Vorzeichen aufweist – noch. Denn die ehrgeizigen Drahtzieher der Polit-Marionetten, die wir in die Ämter gewählt haben, arbeiten ja recht fleißig an der NWO, der „Neuen-Welt-Ordnung“.

 

Im Spannungsfeld der "neuen Energien" scheiden sich die Geister. Viele driften in den Zustand maximaler Selbstleugnung und Verdrängung ab und werden zu "Profi-Opfern". Andere wiederum erkennen sich endlich als spirituell handlungsfähige Wesen und erheben Anspruch auf wahre Freiheit. Sie beginnen, die eigenen Potentiale zu entfalten und zu nutzen. Tun Sie das bitte auch!

 

Sinnsuche und Verführbarkeit - die Universellen Schöpfungsgesetze sind topaktuell

 

Die ethisch-moralischen Werte haben sich keineswegs geändert, obwohl sich viele Kräfte bemühen, Sie vom Gegenteil zu überzeugen. Mit "Geiz ist geil" und Werbefilmen, in denen gierige Menschen sich gegenseitig die "längste Praline der Welt" weg essen, wird der Mensch in seinen niederen Instinkten angesprochen, und es werden Anti-Werte postuliert. Es ist salonfähig, andere Menschen abzuzocken, auf seinen Vorteil bedacht clever und geschäftstüchtig zu sein. Wer sich anders verhält, wird überrannt oder ausgeschlossen.

Werden Sie sich darüber klar, dass dies nur ein minimaler Ausdruck der Zustände ist, die in den astralen Welten vorherrschen. Aber Sie haben die Möglichkeit, die "Matrix" umzugestalten, in dem Sie sich weigern, den Vorgaben kritiklos zu folgen.

 

Der Esoterik-Markt boomt

 

Menschliche Bedürfnisse des alltäglichen Lebens werden durch perfekt zugeschnittene Wohlfühl-Programme gestillt und mit Engelsflügeln aufgepeppt, um den ermüdeten Geist vom Wesentlichen abzulenken. Bestseller-Autoren, die sich nach eigener Angabe mit Gott unterhalten, werden vorbehaltlos zitiert. Nur wenigen fällt auf, dass der Autor Gott seine persönliche politische Ansicht in den Mund legt und damit allenfalls sein weltliches Ego oder manipulative Dunkelwesen channelt.

 

Wie viel Verblendung und Unterwerfung von Menschen sind zu beobachten im Kontext von esoterischen Pseudo-Lehren und Gurutum, im Hinblick auf Verehrung von vermeintlichen Heiligenfiguren und sogenannten spirituellen Führern, denen herdenweise Sinnsucher wie die Schafe folgen.

 

Mit der Sehnsucht nach persönlichem Glück im Leben lässt sich gutes Geld verdienen. Titel wie „Bestellungen beim Universum“ gaukeln Ihnen vor, Sie könnten sich Ihre materiellen Wünsche mithilfe des dort vollkommen fehlinterpretierten "Gesetzes der Resonanz" ganz einfach realisieren. Leider führt Sie das in eine Sackgasse, da niedere Werte angesprochen werden, die Sie wieder abhängig machen von der Erfüllung dieser künstlich erzeugten Bedürfnisse. Nutzen Sie Ihre Schöpferkraft, um einen wahren und fundamentalen Wertewandel herbei zu führen, der die Freiheit sämtlicher Lebewesen auf diesem wunderbaren Planeten Erde ermöglicht!

 

Esoterik vs. Spiritualität

 

Die astralen Ebenen sind feinstofflich, also materiell. Sie schwingen in Abstufungen nur etwas höher als die Erde. Dies sind keine "göttlichen" Ebenen, obwohl auch die materielle Energie der QUELLE ALLEN SEINS entspringt. Hier regeln die Universellen Schöpfungsgesetze wie das "Gesetz von Ursache und Wirkung" , die Gesetzmäßigkeit der "Dualität" u.v.m. den Betrieb.

 

Esoterische Praktiken, magische Rituale, Anwendung von Symbolen und Kartenlegen sind metaphysische Krücken, um durch den Kontakt mit Energien der Astralwelten Informationen zu erhalten. Sie sind zumeist von negativen Bewusstseinen erschaffen und binden den Nutzer unter Umständen an ebensolche Geistwesen.

 

Die Esoterik-Messen versammeln psychisch begabte Personen, Möchtegern-Magier, Engel-Medien u.v.m. Gerade traumatisierte Menschen mit medialer Begabung laufen Gefahr, ausgenutzt zu werden. Denn sie sind es gewohnt, dass ihre Grenzen überschritten werden, und lassen sich oft alles verkaufen.

Ihnen wird die Zukunft vorausgesagt, wobei sich der Deutende oftmals danach richtet, was der Fragende hören will. Oder es wird ihnen mitgeteilt, sie seien eine „alte Seele“, eine Hohepriesterin aus Atlantis und auch in dieser Inkarnation zu etwas Höherem berufen, womit einzig dem „spirituellen Ego“ geschmeichelt wird.

 

Informationen über Karma und frühere Leben einzuholen hat nur im Kontext ernsthafter spiritueller und vor allem therapeutischer Arbeit seine Berechtigung. Nämlich wenn Heilung und Integration vormals traumatisierter Seelenanteile angestrebt wird, um nach und nach wieder in die Kraft und Klarheit kommen zu können.

 

Gefahren durch Ferneinweihung

 

Einweihungssysteme auf CD, Ferneinweihungen über ebay und Meditationen mit vedischen Mantren, die über Youtube-Videos zum Mitmachen einladen, ködern Sie als Suchende mit dem Versprechen einer schnellen Erleuchtung. Sie werden eingeladen, sich weit zu öffnen und unbekannten Energien Zutritt zu Ihrem System zu gewähren. Und damit begeben Sie sich in ziemliche Gefahr.

 

Vielleicht fühlen Sie sich erhaben, spüren einen Energie-Kick, denn tatsächlich passiert ja auch etwas. Sie werden an ein fremdes System angeschlossen, oder Ihre Energiekörper werden über Symbole beeinflusst, und entsprechende Fremdenergien fließen ein. Unter Umständen wird dabei eine Standleitung gelegt, um Ihre persönliche Kraft dauerhaft abzusaugen, was keine Seltenheit ist.

 

Es gibt völlig verantwortungslose Anbieter, die Rückführungen über das Telefon oder Massen-Webinare anbieten. Hiervon ist dringend abzuraten, denn die Möglichkeit einer Einflussnahme des Rückführungsleiters ist über die Distanz sehr begrenzt, und Sie sind schutzlos dem ausgeliefert, was da kommen mag.

 

Was lange währt, wird endlich gut

 

Die Gefahr der Verblendung ist sehr groß und folgenschwer. Viele Esoteriker übernehmen fremde Ansichten, um sich nicht der Tatsache stellen zu müssen, dass sie ihre Abgründe klären müssen, und so wird sich das Leben schön geredet. Sie sind süchtig nach Beratung, Voraussagungen, Heilversprechen und Zertifikaten.

 

Machen Sie sich bewusst, dass Sie sich für Ihre geistige Freiheit entscheiden müssen, und sich Erkenntnis niemals erkaufen können. Denn zahlreiche Gegenkräfte versuchen Sie glauben zu machen, dass Sie die Verheißung nur über Umwege und durch Einfluss anderer erfahren können. Damit wird ein Keil zwischen Sie und sich selbst getrieben, welchen wiederum nur Sie selbst entfernen können. Sollten hartnäckige Blockaden magischer und anderer Natur Sie daran hindern, kann es nötig sein, sich an einen erfahrenen Geistheiler oder Heilerin zu wenden. Das Ziel ist aber, das Vertrauen in sich selbst zu stärken und die Antworten in sich zu finden.

 

 

Autorin: Ruth Haremsa

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Philipp Horst (Montag, 21 Juli 2014 20:11)

    "Die astralen Ebenen sind feinstofflich, also materiell."

    Können Sie hier näher drauf eingehen oder gibt's hier gute Literatur? Für mich als Laien ist alles was nicht durch physische Sinne wahrnehmbar ist = immateriell. Kann das grad nicht ganz einordnen :)

  • #2

    La Kri (Montag, 21 Juli 2014 23:37)

    Könnten Sie bitte ebenfalls erklären, warum Sie das Gesetz der Resonanz als nicht relevant einordnen?

    Danke und Gruß!

  • #3

    Ruth Haremsa (Dienstag, 22 Juli 2014 16:56)

    @Philipp Horst
    Antwort: Das physische Auge nimmt nur die grobstofflichen Dinge wahr, die wir Materie nennen. Die Astralwelten sind ebenfalls in Abstufungen nach "oben" immer weniger materiell, also "feinstofflicher", aber eben materiell. Energien dieser Ebenen können also nur mit den "Übersinnen" wahrgenommen werden. Die Wahrnehmungszentren (Rezeptoren, die die Informationen an das Gehrin weiterleiten) für Eindrücke aus den niederen Astralebenen befinden sich links und v.a. rechtsseitig über den Ohren bis zum Hinterkopf, sowie im Solar-Plexus.
    Wenn Sie sich über die kosmischen Hierarchien eingehend informieren möchten, lesen Sie doch mal die Werke von Armin Risi.

    @La Kri
    Antwort: Die kosmischen Gesetze sind sehr komplex und nicht einfach zu durchdringen. Keineswegs ordne ich das Gesetz der Resonanz als nicht relevant ein. "Bestellungen beim Universum" reduziert das Resonanzgesetz aber auf ein Instrument zur Wunscherfüllung, und füttert damit einzig das Ego, das nach persönlichem Glück trachtet und sich gerne den (karmischen) Lernaufgaben entziehen möchte. Wie das Gesetz sich am Ende auswirkt, hat nicht nur mit dem zu tun, was wir uns (er)denken, sondern v.a. mit unserer wahren, inneren Ausrichtung. Und diese zu entlarven bedeutet, dass wir eine Menge Klärungsarbeit vor uns haben! :-)

  • #4

    La Kri (Dienstag, 22 Juli 2014 18:17)

    Danke für Ihre Antwort, Frau Haremsa!
    Ich kann Ihnen nur zustimmen. Bei 89,5% Unterbewusstsein sind wir uns oft nicht bewusst womit wir tatsächlich in Resonanz gehen, wenn wir kein Licht darauf scheinen. :)

  • #5

    PhilippHorst (Mittwoch, 23 Juli 2014 06:38)

    Ach sind dies dann schon die höherdimensinalen atheistischen Ebenen von denen Armin Risi spricht? Oder vermutlich noch zu materiell? Da werde ich mir aufjeden Fall nochmal Risis Werke anschauen. Danke für die Erläuterungen.

    @La Kri: Spannendes Thema. Das Ergebnis der 89,5 lässt sich ja dann durch das materielle Resultat erahnen;)