Lichtbotschaft 03 - Der Blick nach innen

Ihr Lieben,

 

wenn ihr euch fragt, was euch wirklich fehlt zu euerm Glück im Leben, dann schaut nicht nach außen auf die vergänglichen Dinge. Ihr müsst den Blick nach innen richten, in eure Herzen. Denn nur dort werdet ihr die Antwort auf eure Frage finden.

Ihr seid mächtigen Einflüssen ausgesetzt, die zielgerichtet daran arbeiten, euch diesen essentiellen Blick auf euch selbst und in euch hinein zu verstellen. Ihr aber seid es, die sich vom Licht ablenken lassen. Erhebt euch über diese Einflüsse und handelt im Sinne eures wahren Wesens. Macht euch frei von allen Zweifeln über euch selbst und folgt der Stimme eures Herzens. 

 

Es ist die tiefe Sehnsucht nach der Wahrheit über eure geistige Herkunft, die euch umtreibt. Ihr habt vergessen, wer ihr seid und verlernt, die Antworten auf eure bewegenden Fragen in euch selbst zu finden. Ihr giesst euch bereitwillig in äußere Formen, die euch ein zumeist sinnentleertes Dasein führen lassen. Ihr leidet, ohne euch die Mühe zu machen zu erkennen, dass ihr selbst die Schlüssel zur Überwindung eures Leidens in den Händen haltet. Doch ihr nutzt sie nicht.

Es ist nicht unsere Absicht, euch zu beschämen, glaubt das nicht. Doch sind die Zeiten vorbei, in denen wir tatenlos zusehen können, wie ihr euren freien Willen missbraucht und euch der Finsternis preis gebt. Indem ihr euch selbst verleugnet und euch den zerstörerischen Einflüssen überlasst, füttert ihr nicht nur den negativen Geist, sondern ihr verratet euren Ursprung.

 

Es ist durchaus als Warnung zu verstehen, wenn wir euch sagen, dass ihr schnurgerade dabei seid, euch eure Chance auf Erlösung zu verspielen, wenn ihr jetzt nicht aufwacht und handelt. Denn das Wesen dieser Zeitqualität ist es, die Wahrheit über alles ungeschont ans Tageslicht zu bringen. Jegliches Bemühen, dies zu verhindern, muss letztlich scheitern. Das Licht siegt über jede Form von Dunkelheit, und dafür ist die Zeit nun reif.

 

Wir bitten euch daher, euch konsequent eurer persönlichen Läuterung zu widmen. Macht euch frei von einengenden Vorstellungen über Religion und Glauben und findet den Weg zur Wahrheit und zur Schöpfung in euch selbst. Der wichtigste Aspekt dabei ist, dass ihr euch bewusst von jeglicher Negativität fern haltet. Erlöst das Dunkle aus euren Zellen, in dem ihr zunächst erlaubt, dieses in euch wahrzunehmen.

 

Das Leugnen von Tatsachen hat keine Zukunft. Wer sich heute nicht seinem Schatten stellt, der darf sich morgen nicht wundern, wenn er doch an diesem gemessen wird. Uns beeindrucken nicht eure Heldentaten, sondern die Reinheit eurer Herzen. Was glaubt ihr, wie sehr eure Geldspende an Bedürftige oder ein ehrenamtlicher Einsatz ins Gewicht fallen, wenn ihr auf der anderen Seite eure Kinder vernachlässigt, euren Lebensgefährten betrügt und die wenigen mutigen Wahrheitsverkünder unter euch der Verfolgung aussetzt?

 

Erkennt die zerstörerische Kraft eures unbewussten Denkens, Fühlens und Handelns und entscheidet euch dafür, ab heute eure schöpferische Lebenskraft bewusst positiv einzusetzen - auf allen Ebenen eures Daseins. Nur so befreit ihr euch von Leid und Kummer und findet den Weg nach Hause zurück.

 

Geht nun einen Augenblick mit eurer Aufmerksamkeit in euch, und spürt, was an negativen Impulsen in euch vorhanden ist. Seid ehrlich zu euch, und verzichtet darauf, euch hierfür zu verurteilen. Diese Impulse sind gerade einfach da.

 

Stellt euch nun vor, wie ihr diese negativ aufgeladene Energie in eine Blase einspeist, und schaut euch dieses Bild noch einen Moment lang an. Lasst nun mein Licht in eure Herzen einfliessen und nehmt wahr, wie es sich in eurem ganzen Körper und Energiesystem ausbreitet. So wie ihr nun lichter werdet, so lenkt ihr das Licht mit eurer Absicht in die Blase und wandelt die darin gebündelte  Negativenergie positiv um.

 

Gerade habt ihr eine eurer göttlichen Eigenschaften bewusst und zum höchsten Wohl genutzt - Glückwunsch!

 

In Liebe, mit Zuversicht und demütigem Dank für eure Aufmerksamkeit,

 

Christus I Satyana Kumara 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0