Lichtbotschaft 09 - Ihr selbst an eurer Seite

Ihr Lieben,

 

wir möchten heute wieder über eure Beziehung zu euch selbst sprechen.

Die meisten von euch haben Adressbücher voller Kontakte, die sie sammeln wie bunte Perlen. Ein neuer Kontakt wirkt auf euch wie ein kleines Erfolgserlebnis, das Glas bunter Perlen füllt sich allmählich, und daran messt ihr euren gesellschaftlichen Wert. Aber was hat der Großteil der Menschen, die sich in eurer Liste befinden, wirklich mit euch zu tun?

 

Stellt auch einmal vor, ihr löscht alle Kontakte von Menschen, mit denen ihr euch nicht verbunden fühlt. Wie lang wäre dann eure Liste noch? Wie würde es euch damit gehen? Würdet ihr euch befreit fühlen, oder innerlich leer, verlassen und aus der Gesellschaft ausgeschlossen?

 

Der wichtigste Kontakt in eurem Adressbuch seid ihr selbst. Doch in den Listen der meisten von euch taucht ihr selbst als Kontakt gar nicht auf. Ist euch das schon aufgefallen?

Wie könnt ihr meinen, zu existieren, wenn ihr euer Selbstbild aus der Distanz eines Beobachters zeichnet? Ihr setzt eure Identität zusammen aus Werten, Erwartungen, Verhaltensmustern, Glaubenssätzen und Annahmen von Menschen, mit denen ihr euch auf Herzebene gar nicht verbunden fühlt. Ihr seid weiter von euch selbst entfernt, als es euch bewusst ist. Und wir übertreiben nicht, wenn wir euch deutlich darauf hinweisen.

 

Ihr seid Gemeinschaftswesen und in euren Herzen mit allen fühlenden Geschöpfen verbunden. Doch auch wenn ihr miteinander verbunden seid, und euch die Gemeinschaft gut tut, so seid ihr doch nicht eins, sondern eine jede Seele ist individuell und einzigartig.

 

Wenn ihr auf eure individuelle Bewusstwerdung verzichtet, um euch in der Masse aufzulösen, so verkennt ihr den Sinn eures Daseins. Neben eurem persönlichen geistigen Fortschritt wächst und gedeiht auch die Gemeinschaft nur, wenn sich jeder von euch auch als Individuum versteht und bemüht ist, seine besonderen Anlagen zum Wohle aller zu entfalten.

 

Um eine friedliche Gesellschaft aufzubauen braucht ihr keine homogene Masse Gleichgeschalteter. Nutzt euer Bewusstsein, eure Intelligenz und Fühlfähigkeit - und arbeitet, ein jeder für sich - eure Einzigartigkeit heraus. Habt den Mut, euch auch als Einzelwesen zu verstehen, und übernehmt die Verantwortung für euren ganz persönlichen Seelenweg. Hierfür findet die Balance zwischen übersteigertem EGO und dem Extrem der Ich-Auflösung.

 

Wenn ihr euch nun einen Moment nach innen wendet, so nehmt wahr, wie ihr neben euch selbst Platz nehmt. Betrachtet euch in eurer einzigartigen Schönheit und schenkt euch selbst die Anerkennung, die ihr verdient habt. Und - ihr habt sie verdient - jeder einzelne von euch. Denn ihr habt viel durchgemacht im Laufe eures Seelenweges. Und vieles davon habt ihr noch längst nicht verarbeitet.

 

Verweilt noch ein wenig in dem Bewusstsein, dass ihr von eurem Ursprung her geliebt werdet und gesegnet seid. Lasst die Zweifel an euch selbst beiseite und spürt, wie ihr euch selbst vollkommen und bedingungslos in Liebe annehmt.

 

Wisst, meine Lieben, dass ihr selbst es in der Hand habt, eine glückliche Zukunft für uns alle zu gestalten. Wir geben alles dafür, euch in euren persönlichen Prozessen sowie der Aufarbeitung kollektiver Themen zu begleiten. Richtet euch gemeinsam nach den höheren Dimensionen der Liebe aus, in dem jeder sich selbst entschlossen den höheren Werten zuwendet und den niederen Kräften eine Absage erteilt.

 

So sei es!

 

In Liebe, mit Zuversicht und demütigem Dank für eure Aufmerksamkeit,

 

Christus I Satyana Kumara 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0