Lichtbotschaft 15 - Feiert die Ent-Täuschung!

Ihr Lieben,

 

setzt euch und nehmt euch einen Keks. Heute geht es an’s Eingemachte, denn wir laden euch ein, eure persönlichen Trugbilder zu entlarven und durch solche der Wahrheit zu ersetzen.

Dies ist ein Akt der Ent-Täuschung und damit eine Befreiung von falscher Wirklichkeit, die euch in  Welten gefangen hält, die euer Bewusstsein begrenzen und euch Erfahrungen bescheren, die mit dem ursprünglichen Wesen eurer Seele nichts zu tun haben. Es ist wichtig, dass ihr euch aus diesen Scheinrealitäten befreit, denn tut ihr dies nicht, so bleibt ihr auf lange Zeit in den Endlos-Schleifen unliebsamer Erfahrungen hängen. Dies bezieht sich sowohl auf die persönlichen Trugbilder, die ihr auf eurem Seelenweg zeichnet, als auch übernommene Weltbilder, die ihr zumeist nicht zu durchschauen wagt, da ihr fürchtet, dass eure Sicherheitsnetze zu große Löcher bekommen könnten.

 

Wenn ihr ent-täuscht werdet, dann feiert diesen Augenblick, anstatt ihn zu bejammern, als würde euch etwas weggenommen werden, das euch zusteht oder das wertvoll wäre. Denn so ist es nicht. Eine Ent-täuschung macht euch darauf aufmerksam, dass ihr getäuscht wurdet oder euch selbst getäuscht habt, und beides ist euch nicht dienlich. Die Ent-täuschung entlarvt also die Verzerrung der Wahrheit. Erkennt dies und nehmt es dankbar an. Nutzt diese Erkenntnis, um euch von niederschmetternden Gedanken und Gefühlen zu befreien, die euch Lebenskraft rauben und euch in eurer Entfaltung bremsen.

 

Was ist für euch eigentlich so schlimm daran, wenn eure Illusionen sich auflösen, an denen ihr euch festgeklammert habt, und die eure persönliche Realität bedeutet haben? Was gefällt euch daran, an Dinge zu glauben, die euch in einer verzerrten Wirklichkeit festhalten und euch entsprechend dieser Unwirklichkeit letztlich künstliche Erfahrungen aufzwingen?

Beendet dieses Programm, die Wahrheit auszugrenzen, wo es nur geht. Seid mutig und betrachtet euch und eure Umgebung mit ehrlichem Herzen. Feiert die Ent-Täuschung, denn sie ist eine Chance, auf Selbstbegrenzungen in eurem Leben aufmerksam zu werden und diese überwinden zu können. Hieraus könnt ihr unermeßlich viel Kraft gewinnen und zu größerer Klarheit im Geiste gelangen.

 

Diese Erkenntnis muss nicht schmerzhaft sein. Es sind innere Prozesse, die ihr bewusst durchlaufen solltet. Beginnt, eure Erfahrungen neu zu bewerten. Entlasst diese Zerrbilder aus euren Herzen und öffnet euch der Wahrheit, die die Schöpfung in jeder und durch jede Seele hindurch wirken lassen möchte. Hindert sie nicht daran, in dem ihr es vorzieht, euch in den Zerrbildern der Wahrheit spiegeln zu wollen. Öffnet eurer Bewusstsein für die göttlichen Impulse der Wahrheit, die euch jeden Moment erreichen möchten. Wenn euch dies gelingt, dann gibt es für euch nichts mehr zu verschmerzen.

 

Viele von euch fühlen sich dem Schicksal ohnmächtig ausgeliefert, denn sie begrenzen durch ihre Erwartungshaltung gegenüber Menschen oder Situationen ihren eigenen Handlungsspielraum. 

Ihr Lieben, es ist ganz einfach: bleibt stets bei euch und macht euch in jedem Augenblick bewusst, was ihr tun könnt und solltet. Wurdet ihr nicht gewaltsam unterworfen, so ist es recht wahrscheinlich, dass ihr euch freiwillig in eine Ohnmachtsposition hinein begeben habt. Ihr besteht darauf, in dieser zu verharren, und euch erst dann erlöst zu fühlen, wenn ihr bekommen habt, von dem ihr glaubt, das es euch vorenthalten wurde und euch zustünde - zum Beispiel die Liebe eines bestimmten Menschen, eine ausgesprochene Bitte um Verzeihung oder ähnliches. Wenn diese eure Erwartungen nicht erfüllt werden, vermeidet ihr es trotzdem, die Realität neu zu bewerten und haltet euch möglicherweise ein Leben lang in dieser Ohnmachtsfalle.

 

Deswegen fokussiert euch stets auf euren Handlungsspielraum. Und wenn ihr enttäuscht werdet, erkennt so dann, dass ihr einem Trugschluss eurer eigenen Erwartungen und Bewertungen unterlagt, durch welche ihr euch selbst in begrenzter Realität gefangen hieltet. Ohnmacht ist ein Aspekt der verzerrten Wirklichkeit, und es liegt in euch selbst, dies zu erkennen und Schritte der Erlösung einzuleiten.

 

Wenn ihr möchtet, so richtet eure Aufmerksamkeit einen Augenblick auf eine kleine oder größere Enttäuschung in eurem Leben. Vielleicht spürt ihr zunächst einen Stich in eurem Herzen, traurige Gefühle regen sich in euch. Doch tretet einen Schritt zurück und nehmt wahr, wie ihr aus dem Sog dieser Energien heraus tretet, die eure Wahrnehmung trüben und euren Blick verstellen. Wo ihr euch vormals ohnmächtig und vielleicht wütend gefühlt habt, weil sich die äußere Realität nicht euren persönlichen Vorstellungen gemäß entwickelt hat, da spürt ihr jetzt eine zunehmende Klarheit in euch aufsteigen. Die negativen Emotionen lösen sich auf und ihr nehmt wahr, wie euch eine Kraft zufliesst, die zuvor in euren Erwartungen gebunden war. Lasst die Illusion sich auflösen und nehmt die freiwerdende Energie tief in euer System auf.

 

Feiert die Ent-Täuschung!

 

In Liebe, mit Zuversicht und demütigem Dank für eure Aufmerksamkeit,

 

Christus I Satyana Kumara 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0