Lichtbotschaft 19 - Als gäbe es kein Morgen

Ihr Lieben,

 

die winterliche Jahreszeit beschert euch viele Momente der Besinnung. Die Natur hat sich zurück gezogen, um Kräfte zu regenerieren und Ressourcen für den frühjährlichen Neubeginn zu schonen. So zieht auch ihr euch ein wenig von der äusseren Welt zurück und greift nun auf eure eingebrachte „geistige Ernte“ zurück und lasst sie nachreifen, um euren Seelenweg hernach auf einem höheren Level der Erkenntnis fortzusetzen.

 

Nutzt diese Zeit zur inneren Einkehr. Alles Gold, nachdem ihr strebt, findet ihr in euch selbst. Wir rufen euch auf, zu leben, als gäbe es kein Morgen! Damit meinen wir nicht, ihr solltet kopflos und verschwenderisch, gar rücksichtslos und eigensinnig euer Leben führen, ganz bestimmt nicht. Es geht darum, sich von sämtlichen Ängsten loszusagen, die euch lähmen und euch davon abhalten, das zu tun, das eurem wahren Wesen entspricht.

Was nützt es euch, wenn ihr vor lauter Angst vor dem Weltuntergang euer Leben einschränkt? Könnt ihr mit Sicherheit wissen, wie sich die weltpolitische Lage entwickeln wird, ob weitere Kriege ausbrechen werden, ob euch Natur- und andere Katastrophen heimsuchen werden? Nein, das könnt ihr nicht. Denn diese Faktoren werden von so vielen Individuen beeinflusst, dass es unmöglich ist, treffende Voraussagen zu machen. Kein Orakel kann euch diese Fragen beantworten, und wir empfehlen euch an dieser Stelle, auf ritualmagische Techniken zur Kommunikation mit den niederen Astralwesen zu verzichten. Die Wahrheit findet ihr auf anderem Wege.

 

Seid versichert, dass wir an eurer Seite sind, doch auch wir sind an die göttlichen Gesetzmässigkeiten und Gesetze gebunden, die uns verbieten, willkürlich einzugreifen. Wer das tut, hat sich von der Schöpfung abgewandt und erzeugt Ursachen, die in der Folge ausgeglichen werden müssen. Im Rahmen des Möglichen versuchen wir, das Schlimmste einzugrenzen, verhindern können wir jedoch nicht, dass Jemand seinen freien Willen missbraucht.

 

Verzichtet darauf, mit den noch gebrochenen Scheinwerfern eurer leidenden Seelen zukünftige Ereignisse beleuchten zu wollen, denn dies ist euch nicht möglich. Ein Großteil dessen, was ihr sehen werdet, sind die Projektionen eurer unbewussten ungeklärten Themen und Ängste, aber nicht die Wahrheit. Leuchtet also nach innen und nehmt den direkten Weg zur Auflösung eurer geistigen Begrenzungen, dann spart ihr euch viel Zeit und Energie.

 

Erkennt ihr euren Handlungsspielraum? Er befindet sich im Moment. In euch selbst. Es ist eine Frage der Entscheidung, in welche Richtung ihr euer Bewusstsein ausrichtet, ob ihr eure Kräfte bündeln und die in euch liegende Wahrheit zum Ausdruck bringen möchtet. Wenn ihr an Absicherung und Vorsorge denkt, werdet ihr möglicherweise sehr enttäuscht werden. Lasst euch eines sagen, es gibt für euch keine verlässliche Absicherung und schon gar keine, die sich erkaufen liesse.

 

Werdet euch darüber klar, dass ihr eure (geistigen) Kräfte blockiert, wenn ihr zu sehr nach gesellschaftlichen Konventionen und dem handelt, das ihr Vernunft nennt. Wisst ihr, was vernünftig ist in dieser Zeit und zu jeder anderen? Euer Herz zu öffnen und die höheren Aspekte eures allumfassenden Verstandes zu nutzen - es gibt wahrlich keinen Grund, darauf zu verzichten! Das ist ein echter Evergreen :-)

 

Lebt jeden Augenblick in der Weise, dass ihr nichts zu bereuen habt, dann seid ihr im Einklang mit dem höchsten Prinzip, der Liebe zur Schöpfung und zu allem Sein. Wisst, dass es „vernünftiger“ ist, die Liebe zu nähren als das Abkehrprinzip der Angst. Denn sonst spielt ihr den Individuen in die Hände, die euren Seelenfrieden stören und euch eurer geistigen Kräfte berauben wollen.

 

Ihr Lieben, jeder Moment, in dem ihr bewusst mit euch selbst in Verbindung seid, ist heilig. Und dieser Augenblick kann zu einem ewigen Erleben werden, wenn ihr den Schlüssel dazu in euch findet. Lasst euch nicht von der Angst vor zukünftigen Entwicklungen in euerem Selbstausdruck bremsen. Alles, was ihr aus dem Herzen heraus denkt, fühlt und tut führt zu geistigen Errungenschaften höchster Qualität, die euch niemand mehr nehmen kann. Diese Ernte ist nicht vom Wetter abhängig oder von anderen äusseren Entwicklungen, denen ihr euch ausgesetzt fühlt. Sie ist das Ergebnis eurer Entschlossenheit und konsequenten Hinwendung zum Licht.

 

In Liebe, mit Zuversicht und demütigem Dank für eure Aufmerksamkeit,

 

Christus I Satyana Kumara

Kommentar schreiben

Kommentare: 0