Lichtbotschaft 17 - Eure hohe Schwingung halten

Ihr Lieben,

 

In euerm tiefsten Inneren sehnt ihr euch alle nach harmonischen und friedvollen Erfahrungen. Trotz dem die meisten von euch Freundlichkeit in ihren Herzen tragen, gelingt es nur wenigen, ihre energetische Schwingung im höheren Bereich zu halten, und so prägen weniger liebevolle Erfahrungen euer Dasein.

 

Zweifelt nicht an eurem guten Kern, denn daran gibt es nichts zu bemängeln. Doch macht euch auf den Weg, den Schatten in euern Herzen zu ergründen, welcher euch daran hindert, euch dauerhaft in der hohen Schwingung der Liebe zu halten.

 

Versteht, dass es für euch natürlich ist, eine harmonische Grundschwingung im höheren Frequenzbereich zu haben. In diesem Zustand macht ihr vorwiegend positive Erfahrungen und habt freundliche Begegnungen mit anderen Menschen. Negative Erfahrungen vermindern sich, wenn ihr diese hohe Schwingung haltet. Denn alles niedriger Schwingende möchte euer Feld nicht betreten. Insofern wirkt dieses Feld der Liebe auch als eine Art natürliches energetisches Antibiotikum. Je konsequenter ihr die hohe Schwingung haltet, desto nachhaltiger werden parasitäre Energieformen, die sich an eurer Lebenskraft laben und euch in einen negativen Frequenzbereich hinunter ziehen wollen, ausgehungert, so dass sie bald euer Feld verlassen. Dafür müsst ihr nicht einmal gewusst haben, dass sie anwesend waren. 

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 16 - Transformiert euer Zellbewusstsein!

Ihr Lieben,

 

heute möchten wir mit euch über eure persönliche Neuausrichtung sprechen, denn es ist an der Zeit für euch, euch nachhaltig und konsequent von Dingen und Personen in eurem Leben zu verabschieden, welche euch in eurer Entwicklung behindern. Nicht schon wieder, mögt ihr ausrufen……hört das denn nie auf? Nein, meine Lieben, das tut es nicht. Denn es ist essentiell für euch, euch von allem zu befreien, das euch in den düsteren Gefilden negativer Einflüsse gefangen hält. Falls euch das zu pathetisch erscheint, so möchten wir euch bitten, einen großen Schritt zurück zu treten und euch um innere Neutralität zu bemühen. Diese Haltung ist nötig, um eure Herzen zu öffnen für die Wahrheit, welche zu erkennen wir für euch bereit halten.

 

Obgleich die meisten unter euch mannigfache Erfahrungen in Zuständen von geistiger Gefangenschaft machen und gemacht haben, haben euch diese Erlebnisse offenbar nicht genügend dafür sensibilisiert, in Zukunft aufmerksamer durch das Leben zu gehen. Ihr zieht es zumeist vor, negative Erfahrungen zu wiederholen und zu rekonstruieren, bis ihr verzweifelt am Boden liegt und den Allmächtigen anruft, er möge euch aufheben.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 15 - Feiert die Ent-Täuschung!

Ihr Lieben,

 

setzt euch und nehmt euch einen Keks. Heute geht es an’s Eingemachte, denn wir laden euch ein, eure persönlichen Trugbilder zu entlarven und durch solche der Wahrheit zu ersetzen.

Dies ist ein Akt der Ent-Täuschung und damit eine Befreiung von falscher Wirklichkeit, die euch in  Welten gefangen hält, die euer Bewusstsein begrenzen und euch Erfahrungen bescheren, die mit dem ursprünglichen Wesen eurer Seele nichts zu tun haben. Es ist wichtig, dass ihr euch aus diesen Scheinrealitäten befreit, denn tut ihr dies nicht, so bleibt ihr auf lange Zeit in den Endlos-Schleifen unliebsamer Erfahrungen hängen. Dies bezieht sich sowohl auf die persönlichen Trugbilder, die ihr auf eurem Seelenweg zeichnet, als auch übernommene Weltbilder, die ihr zumeist nicht zu durchschauen wagt, da ihr fürchtet, dass eure Sicherheitsnetze zu große Löcher bekommen könnten.

 

Wenn ihr ent-täuscht werdet, dann feiert diesen Augenblick, anstatt ihn zu bejammern, als würde euch etwas weggenommen werden, das euch zusteht oder das wertvoll wäre. Denn so ist es nicht. Eine Ent-täuschung macht euch darauf aufmerksam, dass ihr getäuscht wurdet oder euch selbst getäuscht habt, und beides ist euch nicht dienlich. Die Ent-täuschung entlarvt also die Verzerrung der Wahrheit. Erkennt dies und nehmt es dankbar an. Nutzt diese Erkenntnis, um euch von niederschmetternden Gedanken und Gefühlen zu befreien, die euch Lebenskraft rauben und euch in eurer Entfaltung bremsen.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 14 - Zum Glauben zurück

Ihr Lieben,

 

schön, dass ihr hierher gefunden habt, um euren Geist mit wahrer Nahrung zu füttern. Wir möchten heute mit euch über euren Glauben sprechen. An was glaubt ihr? An die Wissenschaft? Die Natur? Euern eigenen Verstand? An das, was ihr mit euren Augen sehen und euren Ohren hören könnt? An Gott oder die Götter? Letztlich sind es Konzepte, die ihr übernommen habt, und von denen ihr hofft, dass sie euch Orientierung auf eurem Weg bieten, und das ist nicht verwerflich. Doch zumeist ist es ein Ersatz, der euch in der Begrenzung und in Unkenntnis darüber hält, dass ihr stets mit dem Höchsten in Verbindung steht.

 

Was ist, wenn wir euch sagen, dass ihr versucht, eure spirituellen Traumen zu überwinden - ohne zu wissen, dass ihr welche habt? Wehrt ihr diesen Gedanken als absurd ab, oder regt sich in euch vielleicht ein unangenehmes Gefühl, dass ein tiefer Schmerz in euch erwachen könnte, den ihr so lange Zeit wahrzunehmen vermieden habt? Wir können euch nicht beschreiben, wieviel geistiges Potenzial ihr hierdurch ungenutzt lasst!

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 13 - Seelenverträge und Selbstbegrenzungen auflösen

Ihr Lieben,

 

heute haben wir zusammen gefunden, um euch zu inspirieren, über euch hinaus zu denken und zu fühlen. Ihr glaubt zu wissen, was euch ausmacht…..eure Herkunft, Lebenserfahrung, Werte und Überzeugungen. Ihr identifiziert euch mit dem, an das ihr euch erinnern könnt, und wundert euch doch so manches Mal, weshalb euch Gedanken, Emotionen und Überzeugungen vereinnahmen, die ihr euch vor eurem biografischen Hintergrund nicht erklären könnt.

 

Gebt eure inneren Begrenzungen auf und öffnet euch für die Tatsache, dass ihr sowohl durch Erfahrungen und deren nachträglicher Bewertung sowohl eures aktuellen Lebens bewegt oder behindert werdet, als auch aufgrund von Erlebnissen, die ihr in früheren Inkarnationen durchlebt und abgespeichert habt. Diese Selbst-Bewertungen sind Seelenverträge, welche ihr mit euch selbst abgeschlossen habt.

 

Um diese Selbstbegrenzungen zu überwinden, möchten wir euch raten, „größer“ über euch zu denken. Dies ist der erste Schritt in Richtung innerer Freiheit. Wenn ihr diese Vorstellung frei fließen lassen könnt, seid ihr bereit für den nächsten Schritt.

 

Seid euch darüber bewusst, dass eure Seele stets bemüht ist, das beste für sich aus einer Situation zu machen. Damit meinen wir nicht, dass ihr alle egoistisch seid, sondern dass es natürlich ist für jede Seele, sich selbst erhalten zu wollen. Wenn ihr jetzt eine Konfliktsituation erlebt, so seid ihr bemüht, für euch den Weg des geringsten Widerstandes zu finden, den Weg, der euer Überleben ermöglicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 12 - Von der Starre ins Fliessen kommen

Ihr Lieben,

 

heute möchten wir zu euch über das Thema Stillstand und Rückschritt im Heilungsprozess sprechen. Denn diese beiden Faktoren können euch auf eurem persönlichen Erkenntnisweg derart bremsen, dass ihr über einen langen Zeitraum die Motivation verliert, an euch zu arbeiten.

 

Damit ihr weiterhin mit voller Entschlossenheit und Kraft eurer Bewusstwerdung zustrebt, möchten wir euch erklären, was es mit diesen Phänomenen auf sich hat, und wie ihr mit ihnen umgehen könnt.

 

Stillstand ist ein Zustand, der anzeigt, dass eure Energie nicht mehr frei fliesst. Ihr seid erstarrt und befindet euch in einem disharmonischen Schwingungszustand. Wenn ihr in eurem Leben nicht weiter kommt, sich die Dinge, die euch belasten, nicht verändern, dann schaut nicht nach außen, sondern in euch selbst hinein. Dort findet ihr die geistigen und emotionalen Blockaden, die es zu lösen gilt. Nur wenn ihr euch diesen zuwendet, sie erkennt und eure darin gefangene Lebensenergie befreit, könnt ihr euch wieder der natürlichen Fließbewegung der Schöpfung hingeben und eure geistigen Prozesse voran bringen, was sich dann auch im Außen bemerkbar macht.

 

Was bringt euch in eine Starre? Es sind viele Aspekte, die dazu beitragen können, dass ihr euch aus dem Fluss des Lebens zurück zieht. Allen voran zu nennen ist die Angst, die euch befällt, wenn ihr euer Vertrauen verloren habt, dass stets für euch gesorgt ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 11 - Engel unter euch

Ihr Lieben,

 

heute möchten wir die Möglichkeit nutzen, über eine bestimmte Gruppe von Seelen zu sprechen, die mitten unter euch leben. Einige von ihnen, die diese Botschaft lesen, werden sich hierin erstmalig selbst erkennen. Andere hingegen erahnen ihre geistig-seelische Herkunft und fühlen sich nun bestätigt, oder sie sind sich dessen bereits bewusst. Es handelt sich um die zahlreichen Engel unter euch, welche zumeist hierher gekommen sind, um ihre Mitgeschöpfe auf ihrem Erkenntnisweg liebevoll zu unterstützen.

 

Engelwesen inkarnieren zumeist aus altruistischen Gründen, denn es ist in ihrem Wesen angelegt, anderen Geschöpfen dienlich zu sein und diese fürsorglich zu begleiten. Sie sind sehr häufig in sozialen, Pflege- und Heilberufen zu finden und leisten wahrhaft Übermenschliches.

Viele von ihnen, besonders diejenigen, die sich in der Pflege aufopfern, gehen über ihre eigenen Grenzen. Sie stellen ihre eigenen Bedürfnisse stets hinter die ihrer Mitmenschen und beklagen sich nur selten.

 

Oftmals sind sie aber auch als Übermittler und Botschafter tätig. Sie haben eine gute Intuition, und je nach ihren individuellen Talenten und ihrer jeweiligen Seelenaufgabe wirken sie in allen erdenklichen Bereichen eures gesellschaftlichen Lebens.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 10 - Wachstumswandel in Verbindungen

Ihr Lieben,

 

heute geben wir euch die 10. Lichtbotschaft. Das ist ein kleines Jubiläum, und dies möchten wir zum Anlass nehmen, über Zyklen, Kreise und Verbindungen zu sprechen, die euch in euerm Leben begleiten und Ausdruck eures Selbstverständnisses sind.

 

Nehmen wir zuerst eure Festtage, Bräuche und gesellschaftlichen Rituale, die sich alljährlich wiederholen. Je nach Kulturkreis schmückt ihr diese Begegnungen unterschiedlich aus, kleidet euch vielleicht auf besondere Weise und spürt euch in dieser Zeit in eurer Qualität als gesellige Wesen, die miteinander verbunden sind. Ihr drückt hierin eure Zusammengehörigkeit aus, und in diesen Ritualen liegt sehr viel Heilkraft für jeden einzelnen von euch.

 

Leider werden diese Feste von euch immer mehr kommerzialisiert, und die ideellen Werte treten in den Hintergrund oder werden sogar gänzlich verdrängt und vergessen - wenn nicht gar verhöhnt. Euer „Weihnachtsmann“ zum Beispiel ist eine  Erfindung der Werbeindustrie, welche das Christkind suspendiert. Diese Figur müsste eigentlich „Ent-Weihungs-Mann“ heissen :-), denn sie verkörpert den Werteverfall eurer Gesellschaft: materieller Konsum überlagert die Botschaft der Liebe, welche euch das Weihnachtsfest im Besonderen nahe bringen möchte.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 09 - Ihr selbst an eurer Seite

Ihr Lieben,

 

wir möchten heute wieder über eure Beziehung zu euch selbst sprechen.

Die meisten von euch haben Adressbücher voller Kontakte, die sie sammeln wie bunte Perlen. Ein neuer Kontakt wirkt auf euch wie ein kleines Erfolgserlebnis, das Glas bunter Perlen füllt sich allmählich, und daran messt ihr euren gesellschaftlichen Wert. Aber was hat der Großteil der Menschen, die sich in eurer Liste befinden, wirklich mit euch zu tun?

 

Stellt auch einmal vor, ihr löscht alle Kontakte von Menschen, mit denen ihr euch nicht verbunden fühlt. Wie lang wäre dann eure Liste noch? Wie würde es euch damit gehen? Würdet ihr euch befreit fühlen, oder innerlich leer, verlassen und aus der Gesellschaft ausgeschlossen?

 

Der wichtigste Kontakt in eurem Adressbuch seid ihr selbst. Doch in den Listen der meisten von euch taucht ihr selbst als Kontakt gar nicht auf. Ist euch das schon aufgefallen?

Wie könnt ihr meinen, zu existieren, wenn ihr euer Selbstbild aus der Distanz eines Beobachters zeichnet? Ihr setzt eure Identität zusammen aus Werten, Erwartungen, Verhaltensmustern, Glaubenssätzen und Annahmen von Menschen, mit denen ihr euch auf Herzebene gar nicht verbunden fühlt. Ihr seid weiter von euch selbst entfernt, als es euch bewusst ist. Und wir übertreiben nicht, wenn wir euch deutlich darauf hinweisen.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 08 - Heilsein ist euer Urzustand

Ihr Lieben,

 

viele von Euch befinden sich in intensiven Prozessen der Selbstklärung und Aufarbeitung tiefliegender persönlicher Themen. Mal fühlt ihr euch getragen vom allwissenden Geist, der euch stets begleitet, mal fühlt ihr euch verlassen und dem Schicksal hoffnungslos ausgeliefert.

 

Ihr lasst euch von euren inneren Zweifeln darüber verunsichern und zerstreuen, ob ihr auf dem richtigen Weg seid. Noch richtet ihr euch meistens nach äußeren Vorgaben darüber, wie Heilung auszusehen hat, und wie diese erreicht werden kann. Bis zu einem gewissen Punkt ist das förderlich, denn das Ich, das sich in der äußeren Welt orientieren muss, profitiert von einer klaren Struktur.

 

Viele Heiler und Therapeuten bieten euch respektable Werkzeuge, die euch auf eurem Weg dienlich sein können. Nutzt verschiedene Methoden, kombiniert sie und nehmt das heraus, was euch hilft. Begrenzt euch aber nicht auf eine einzige Sichtweise oder Methode, denn keine von ihnen ist ultimativ. Seid ein wenig kritisch und vor allem ehrlich in der Betrachtung: Was hilft euch, zu erkennen, und was lenkt euch vom Wesentlichen ab, führt euch in Abhängigkeiten und geradewegs am Ziel vorbei?

 

Erkennt auch an, dass nicht alle Themen, Beschwerden und Symptome gleich behandelt werden können. Macht euch die Mühe, heraus zu finden, was für euch gerade zur Lösung ansteht, und wodurch ihr optimal begleitet werden könnt. Beachtet dabei, dass ihr selbst es seid, die den Schlüssel zur Heilung in der Hand haben. Niemand kann euch eure persönliche Erkenntnisarbeit abnehmen. Probiert es aus, seid kreativ und mutig!

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 07 - Das Strahlen des Selbst

Ihr Lieben,

 

wisst ihr wirklich, wer ihr seid? Oh, nein, das kann kaum Jemand von sich sagen. Ihr habt euch eine Auswahl an Identitäten zugelegt, die ihr je nach Situation bemüht. Ihr giesst euch in Formen, die euch jeweils passend erscheinen, um den äußeren Umständen gerecht zu werden und euch vermeintliche Unannehmlichkeiten vom Hals zu halten. Kaum eine dieser Ausdrucksformen hat mit eurem wahren Wesen zu tun.

 

Unbewusst versuchen die meisten von euch, ihre eigentliche Identität versteckt zu halten. Dafür gibt es mehrere Ursachen. Zum einen leidet ihr unter einer negativen Selbstbeurteilung und versucht fortwährend, eure vermeintliche Schlechtigkeit zu verbergen. Damit steht ihr eurer Selbsterkenntnis mächtig im Weg. Denn das unbewusste Sich-schlecht-Fühlen verhindert, dass ihr euch eure verdrängten Themen ehrlich anschaut und diese löst. Im Schatten eurer selbst entsteht eine Dynamik, die einen inneren Druck erzeugt, dem ihr zu entkommen versucht. So lange ihr aber  die Fluchtbewegung der ehrlichen Innenschau vorzieht, bleibt ihr Opfer dieser selbst erzeugten Dynamik, die euch in eurem geistigen Fortschritt behindert. Ihr zwingt euch selbst in dieses begrenzende Programm und überlagert auf diese Weise dauerhaft das Strahlen eurer Selbst.

 

Ein weiterer Grund, die Selbsterkenntnis zu vermeiden, ist der, dass ihr es umgehen wollt, die Verantwortung für euer Potential zu übernehmen. Ja, ihr habt richtig gehört. Es bedarf des Mutes und der bewussten Eigenverantwortung, sich zu seinen Anlagen, Talenten und Fähigkeiten zu bekennen und diese zu entfalten. Das ist anstrengend, meine Lieben……..aber dies ist letztlich euer aller kosmischer Auftrag, wenn ihr so wollt. Erkennt euch, und macht euch an die Arbeit, dem göttlichen Kern in euch Ausdruck zu verleihen. Deshalb seid ihr hier, ihr mit Begabungen reich Gesegneten!

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 06 - Die wahren Werte schätzen

Ihr Lieben,

 

heute sind wir zusammen gekommen, um mit euch über das Thema Wertschätzung zu sprechen.

Ihr mögt meinen, das sei eine ganz persönliche Sache, wen oder was ihr wertschätzt, und grundsätzlich ist es das auch. Wir möchten euch aber darauf aufmerksam machen, welche Bedeutung es für euch selbst und euer Zusammenleben hat, dass ihr die künstlichen Werte aufgebt und beginnt, die wahren Werte im Leben zu erkennen und schätzen zu lernen.

 

Jeder hat etwas anderes, das ihm am Herzen liegt, aber nicht Jeder empfindet dafür wirkliche Wertschätzung. Vieles, das euch umgibt, euch materiell zur Verfügung gestellt wird, erscheint euch als Selbstverständlichkeit. Selbst die Freundlichkeit anderer Menschen nehmt ihr als gegeben hin, und bemerkt nicht, dass ihr selbst es daran mangeln lasst.

 

Vielleicht verhaltet ihr euch nach außen hin korrekt, ja, das tun wohl die meisten von euch. Aber achtet ihr euch gegenseitig aus tiefstem Herzen? Versucht einmal, diese Dynamik in euch zu spüren. Wem dies nicht gelingt, der möge sich zunächst damit beschäftigen, sich selbst zu achten. Nur, wer fühlt, kann sich auch selbst achten. Und das ist die Voraussetzung dafür, Achtung für andere zu empfinden.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 05 - Den Schatten erlösen

Ihr Lieben,

 

habt ihr euch schonmal überlegt, wieviel eurer wertvollen Lebenskraft ihr verschenkt, in dem ihr den Schatten eurer Vergangenheit auszuweichen versucht? Ist euch bewusst, dass ihr eure geistige Entwicklung in hohem Maße bremst, in dem ihr vermeidet, aus euren Erfahrungen zu lernen?

 

Es gibt zwei Dinge, die dramatisch daran sind: zum einen zwingt ihr euch, bestimmte negative Erfahrungen in unterschiedlichen Variationen zu wiederholen. Erkenntnismäßige Fortschritte macht ihr hierdurch nur bedingt. Denn wenn ihr die höheren Zusammenhänge einer Erfahrung nicht zu erfassen bereit seid, dann setzt ihr euch selbst diesen unangenehmen Wiederholungen aus, so lange, bis ihr und euer Unterbewusstsein bereit seid, die in der Erfahrung enthaltenen Perlen der Erkenntnis aufzusammeln und euch damit zu beschäftigen.

 

Doch nur wenn ihr die Bausteine zusammen setzt, schafft ihr euch den Nährboden für geistiges Wachstum. Fortan werden sich eure Erfahrungen verändern, denn die Erfordernis unendlicher Wiederholungen ist nicht mehr gegeben, wenn ihr die Lernerfahrung erkannt und integriert habt. Eure Matrix wird sich entsprechend eures neuen Bewusstseins verändern und eine gereiftere Vorlage für euer Denken, Fühlen und Handeln abgeben. Dann seid ihr auf der Erkenntnisleiter eine Stufe höher gestiegen und zieht nun neue Erfahrungen in euer Leben, welche dann wieder mit derselben Aufmerksamkeit behandelt werden müssen. Jeder Stillstand ist unnatürlich und wider der Natur eures geistigen Ursprungs.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 04 - Vergebt euch selbst!

Ihr Lieben,

 

euch ist das Gefühl bekannt, etwas zu bereuen, das ihr getan habt. Ihr macht euch Vorwürfe, in einer bestimmten Situation so gehandelt zu haben und nicht anders. Dies ist ein normaler Vorgang der Selbstreflexion auf eurem persönlichen Weg der Bewusstwerdung. Denn in eurem Herzen verankert ist der reine göttliche Kern, der euch immer während mit der Schöpfung in Verbindung hält. Ihr erhaltet regelmässige Impulse aus den höchsten Quellen, die euch daran erinnern möchten, welche Attribute in euch angelegt sind, die zu würdigen und zu entfalten ihr herausgefordert seid.

 

Diese geistigen Erinnerungshilfen berühren euch in euerm Innersten und weisen euch den wahren Weg. Es ist an euch, ihnen zu vertrauen und ihrer Bewegung zu folgen. Das, was ihr Moral nennt, steht in engem Zusammenhang mit ebendiesen Impulsen aus höchster Quelle, die euch gesandt werden. Aber eure Vorstellung von Moral ist etwas, das dem nicht wirklich gerecht wird. Denn sie führt viele von euch in eine Art künstlicher Lebenshaltung eines „Gutseins“, welches von echter Herzlichkeit und der Liebe zur Wahrheit in jeglichem Denken, Fühlen und Handeln weit entfernt ist. Vielmehr trägt diese Moralvorstellung oftmals dazu bei, dass ihr euch ohne innere Beteiligung an äußere Konventionen haltet oder diese vertretet, welche nicht dem Schöpfungsgeist entsprungen sind und eurer (Selbst-)reglementierung dienen.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 03 - Der Blick nach innen

Ihr Lieben,

 

wenn ihr euch fragt, was euch wirklich fehlt zu euerm Glück im Leben, dann schaut nicht nach außen auf die vergänglichen Dinge. Ihr müsst den Blick nach innen richten, in eure Herzen. Denn nur dort werdet ihr die Antwort auf eure Frage finden.

Ihr seid mächtigen Einflüssen ausgesetzt, die zielgerichtet daran arbeiten, euch diesen essentiellen Blick auf euch selbst und in euch hinein zu verstellen. Ihr aber seid es, die sich vom Licht ablenken lassen. Erhebt euch über diese Einflüsse und handelt im Sinne eures wahren Wesens. Macht euch frei von allen Zweifeln über euch selbst und folgt der Stimme eures Herzens. 

 

Es ist die tiefe Sehnsucht nach der Wahrheit über eure geistige Herkunft, die euch umtreibt. Ihr habt vergessen, wer ihr seid und verlernt, die Antworten auf eure bewegenden Fragen in euch selbst zu finden. Ihr giesst euch bereitwillig in äußere Formen, die euch ein zumeist sinnentleertes Dasein führen lassen. Ihr leidet, ohne euch die Mühe zu machen zu erkennen, dass ihr selbst die Schlüssel zur Überwindung eures Leidens in den Händen haltet. Doch ihr nutzt sie nicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 02: Demut heisst gelebte Dankbarkeit

Ihr Lieben,

 

heute möchten wir zu euch über den Begriff der Demut sprechen. Dieses Wort löst in vielen von euch Stressreaktionen aus, da ihr gewohnt seid, Demut mit Leid und Entbehrung zu assoziieren. Diese Aspekte sind uralte Prägungen jahrhundertelanger Manipulation und religiöser Irreführung.

 

Wir haben niemals von euch verlangt, dass ihr euch uns unterwerft, und schon gar nicht irgendwelchen selbsternannten Gottesvermittlern gegenüber. Ihr sollt euch nicht in den Staub schmeißen und so tun, als wäret ihr nicht mehr wert, als ein Klumpen Lehm. Haltet euch von sämtlichen Lehren fern, die dies von euch verlangen. Deren Verfechter sind daran interessiert, die Bewusstwerdung eurer Seelen zu kontrollieren.

 

Begreift, dass jeder einzelne von euch in seinem Ursprung geliebt und gesegnet ist, und dass es Not tut, dass ihr euren wahren Wert erkennt. Fortan könnt ihr darauf verzichten, euch selbst zu begrenzen und euch klein zu halten. Nichts könnte weiter von wahrer Demut entfernt sein, als die Selbstverleugnung und -erniedrigung. Im Gegenteil, sie zwingt euch, euch im nächsten Moment künstlich zu erhöhen. Damit bleibt ihr in der Dynamik des Negativen gefangen und pendelt zwischen zwei Extremen, die euch keinen Ausweg bieten.

mehr lesen 0 Kommentare

Lichtbotschaft 01  - Klären der Emotionen

Ihr Lieben,

 

In unserer ersten Lichtbotschaft möchten wir über eine Eurer wichtigsten Herausforderungen sprechen: Eure Emotionen. Ihr mögt glauben, dass diese unweigerlich zu Euch gehören, fühlt Euch von ihnen regiert und ihnen ausgeliefert.

Wie oft habt Ihr schon vor Problemen gestanden, die Ihr mit ein wenig Vernunft und Ruhe im Herzen wunderbar hättet lösen können. Aber Ihr habt es zugelassen, dass Eure Leidenschaft Euch beherrscht und Euch den Lösungsweg blockiert hat.

Leidenschaft ist das, was Leiden schafft. Über Eure Emotionen seid Ihr angreifbar und leicht zu manipulieren. Wie sehr Ihr beeinflusst werdet, darüber sind sich die wenigsten von Euch im Klaren. Lasst Euch sagen, dass es sich sehr lohnt, sich damit zu beschäftigen.

 

Werdet Euch dessen bewusst, dass Ihr nicht Eure Emotionen seid, sondern diese lediglich habt. Dann ist es gar nicht so schwer, diese Identifikationen aufzugeben. Die meisten Emotionen haben mit Euerm Wesen nichts zu tun. Sie gehören meist zu angelernten oder übernommenen Mustern von nahestehenden Menschen oder wurden manipulativ in Euer System eingebracht, um Euch in der Begrenzung und beschäftigt zu halten.

mehr lesen 0 Kommentare